MTV wendet Blamage in der Nachspielzeit ab

MTV wendet Blamage in der Nachspielzeit ab

Oberliga 31.10.2021

Nur 1:1 gegen Schlusslicht Eintracht Northeim

Nach 94 qualitativ mageren Minuten muss sich der MTV mit einem 1:1 zufrieden geben - der Ausgleich für die Meesche-Kicker fiel erst in der 93. Minute per Elfmeter.

Vor rund 250 Zuschauern legte der MTV vielversprechend los und drückte die Gäste in die eigene Hälfte. Nach 30 gespielten Minuten konnten die Meesche-Kicker zwar 80% Ballbesitz für sich verbuchen, aber es sprangen lediglich zwei Chancen durch Can Degirmenci und Stephane Dieupeu dabei heraus. In der 35. Minute tauchten die Gäste dann gefährlich vor Keeper Steinke auf, der aber mit dem Fuß abwehren konnte - selbiger wird in der zweiten Hälfte aber nochmal im Mittelpunkt stehen.

Nach der Halbzeit waren es dann die Northeimer, die besser ins Spiel fanden, aber gute Einschussmöglichkeiten liegen ließen. In der Folge wurden nicht nur das Spiel sondern auch die Sichtverhältnisse schlechter - wer jetzt an einsetzenden Nebel dachte, liegt aber falsch. Es war das Flutlicht, welches nur auf Sparflamme lief und erst ab der 60. Minute durch Einsatz des Betreuers auf 100% gestellt worden ist. Die besseren Lichtverhältnisse nutzten aber die Northeimer aus, als ein Befreiungsschlag Torwart Steinke zum Herauskommen zwang. Den Ball wollte er gut 30 Meter vor dem eigenen Tor per Kopf klären, verschätzte sich aber klar und die Gäste konnten locker einschieben.

Trainer Gehrke wechselte jetzt durch und stellte auf volle Offensive um. Die Gäste waren wie zu Spielbeginn nur mit verteidigen beschäftigt. Perfekte Hereingaben von Johannes Patz über links fanden in der Mitte aber keinen Abnehmer - die Box war einfach zu schlecht besetzt. Vielmehr versuchte es der MTV durch das dicht besetzte Zentrum oder mit Flanken aus dem Halbfeld - hierfür bedankte sich die Abwehr der Gäste, weil dadurch nur bedingt Gefahr ausging.

In der 93. Minute hatte Schiedsrichter Rotermel Mitleid mit den Hausherren und pfiff auf Handelfmeter - Nils Göwecke verwandelte sicher zum Ausgleich. Alles in allem ein schmeichelthaftes Remis und viel zu wenig für die Ambitionen der Meesche-Kicker.

Tore

0:1 (67.) Raoul Fricke

1:1 (90+3). Nils Göwecke (HE) 

Besondere Vorkommnisse 

Keine

Zuschauer 

250

Fotos: Tobiasfotowelt / www.tobisfotowelt.com

MTV Wolfenbüttel

1 : 1

FC Eintracht

Samstag, 30. Oktober 2021 · 17:00 Uhr

Oberliga Nds./ H / BS · 12. Spieltag

Schiedsrichter: Janis Rotermel Assistenten: Tim Otto, Felix Goebel Zuschauer: 250

Startaufstellung

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.